Moshe Feldenkrais

 

Moshe Feldenkrais war ein israelischer Physiker und Ingenieurwissenschaftler, und ist der Begründer der Feldenkrais-Methode, die nach ihm benannt wurde.
Außerdem war er Sportler Judo und Ju-Jutsu-Meister.
In seine Bewegungslehre flossen sein Wissen über Lehren aus dem Zen, Judo, Leistungssport, wie auch die wissenschaftlichen Erkenntnisse der Physik, der Neurophysiologie und der Funktionsweise des Gehirns ein.
Nach einem Unfall mit einer Knieverletzung begann er mit Bewegung zu experimentieren.
Mit seinem Forschergeist und seinem Wissen über die Anatomie des Bewegungsapparates und des Nervensystems entwickelte er schließlich seine Bewegungslehren, die „Funktionale Integration“ und „Bewusstheit durch Bewegung“.
Immer weiter forschend und den Körper studierend fand er immer neue Wege seine Methode weiter zu verfeinern und zu vervollkommnen.
Sein Knie, das ihm geraten wurde operieren zu lassen, was zu der Zeit nicht sehr aussichtsreich war, wurde schmerzfrei.