Idee der Feldenkrais-Methode

Moshé Feldenkrais ging es in seiner Lehre um das Lernen.
Nicht Krankheit und ihre Heilung stehen im Vordergrund, sondern die eigene Gestaltung des Selbstbildes.
Die Fragen:
„ Wie nehme ich mich, und meinen Körper wahr?“
„ Welche Möglichkeiten von Bewegung habe, und kenne ich?“
„ Ist noch mehr möglich?“
stehen im Vordergrund.
Nicht wie in anderen Methoden: Was sollte sein, oder was ist richtig.
Spielerisch wird mit Bewegung experimentiert und dabei auf alles geachtet, was Teil an der Bewegung hat. Was trägt zur Bewegung bei, was hemmt, und was ist unklar?
Dabei spielt äußere Korrektur keine Rolle, da es um das Finden der eigenen Möglichkeiten und Fähigkeiten geht, um die Einheit von Körper, Geist und Seele.
So werden die Bewegungen und das Verhalten zu sich und der Umwelt neu gestaltet, so wie sie als Kind entstanden sind:
Über den Weg der vielfältigen Wahrnehmungs- und Bewegungserfahrung.

Die grundlegende Idee der Feldenkrais-Methode ist:
Über die Wahrnehmung, und das Experimentieren, das Spielen mit Bewegung Ihre richtige Bewegung zu finden.
Egal mit welcher Voraussetzung Sie kommen, Sie werden von der Feldenkrais-Methode profitieren.